So, 17. Dezember 2017

Kletter-"Scherze"

12.08.2010 10:54

Schweden: Routen mit Nazi-Namen sorgen für Aufsehen

Kletterrouten mit einschlägigen Nazi-Bezeichnungen sorgen in Schweden für Aufsehen und Empörung: Auf einem Kletterfelsen bei Stockholm befinden sich offenbar seit Jahren unbeanstandet Routen mit Namen wie "Himmler", "Kristallnacht", "Zyklon B" oder "Drittes Reich". Laut einem Bericht der Tageszeitung "Dagens Nyheter" sind die Wegbeschreibungen auch in einem offiziellen Kletterführer für die Region Stockholm vermerkt.

An die breite Öffentlichkeit gebracht wurde die Angelegenheit von der Historikerin und Hobbykletterin Cordelia Hess, die gegenüber "Dagens Nyheter" erklärte, es sei ihr unwohl gewesen, Kletterer Sätze wie "Ich mach jetzt die Kristallnacht" sagen zu hören. Dies sei eine "Banalisierung" der Judenvernichtung und untergrabe den Respekt für die Opfer des Holocaust.

Vertreter des schwedischen Kletterverbandes und der Herausgeber des Kletterführers für die Region Stockholm, Mikael Widerberg, finden indes wenig Anstößiges an den einschlägig bezeichneten Routen auf dem 20 Kilometer nordwestlich von Stockholm gelegenen Gaseborg-Felsen. Widerberg zufolge sind die Bezeichnungen "mit einer Prise Humor" zu verstehen.

"Interne Scherze" unter Kletterern
Es handle sich um "interne Scherze" unter Kletterkameraden. Widerberg gab an, selbst eine Kletterroute im Jahr 2001 "Ein kleiner Hitler" getauft zu haben. Er habe damit ausdrücken wollen, dass die Route besonders schwierig und unangenehm zu bewältigen gewesen sei. Das "Forum für lebende Geschichte" fordert hingegen im Einklang mit Historikerin Hess eine Umbenennung der Routen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden