Sa, 18. November 2017

„Vertragsbruch“

12.08.2010 15:05

Falsches Haarteil: Paris Hilton droht 35-Millionen-Strafe

"Tease" heißt das neue Parfum von Paris Hilton, die sich zur Präsentation desselben am Dienstag gar als Marilyn Monroe "verkleidet" hat. Das Geld, das der Duft einbringt, kann das Partygirl gut brauchen: Der 29-Jährigen droht eine Strafe von sage und schreiben 35 Millionen Dollar (rund 27 Mio. Euro), weil sie das falsche Haarteil getragen haben soll.

Die Firma Hairtech International wirft der Millionenerbin vor, 2008 statt wie vereinbart eine Haarerweiterung aus ihrem Sortiment das Produkt eines Konkurrenten getragen zu haben. Das sei ein klarer Vertragsbruch und deswegen klage man auf den hohen Schadensatz - dem Vernehmen nach das Zehnfache der Summe, die Hilton als Werbeikone gezahlt worden ist.

Zudem wirft Hairtech Hilton vor, den Start einer Werbekampagne für eine neue Produktreihe 2007 wegen ihrer 23-tägigen Haft versäumt zu haben. Allein die Abwesenheit Hiltons auf der Party schlage mit 6,6 Millionen Dollar zu Buche. Hilton musste damals ins Gefängnis, weil sie zweimal ohne Führerschein am Steuer erwischt worden war.

Sprecherin: "Nichts dran an Klage"
Paris wird sich nach Angaben ihrer Sprecherin entschlossen gegen die Millionenklage wehren. Hilton-Sprecherin Dawn Miller teilte am Donnerstag mit, die Anwälte hätten erklärt, dass an der am Mittwoch in Los Angeles eingereichten Klage nichts dran sei. "Wir werden unsere Verteidigung energisch führen", hieß es.

Ob es überhaupt zum Prozess kommt, entscheidet entweder eine Jury oder ein Richter.

Foto: Viennareport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden