Do, 14. Dezember 2017

Kein Saft am Planksee

14.08.2010 14:50

Betreiber drehte Feriendorf einfach den Stromhahn zu

Fast 24 Stunden lang sind die Bewohner einer Ferienanlage am Planksee im Bezirk Leibnitz ohne Strom dagestanden. Grund: Die Seeverwaltung hatte noch offene Rechnungen beim Energieversorger. Erst am Freitagnachmittag wurde der Saft wieder aufgedreht.

Der Planksee ist als Wakeboard-Paradies bekannt. Am sportlichen Treiben konnten sich die Bewohner der Ferienanlage zuletzt aber kaum erfreuen. Wie berichtet, war bereits am vergangenen Wochenende für kurze Zeit der Strom abgedreht worden. Ab Donnerstag, Punkt 16.00 Uhr, ging dann gar nichts mehr.

"Wo ist denn das Geld hin?"
"Es ist die Stromrechnung für zweieinhalb Monate offen", begründete Bernd Ebner, Geschäftsführer des Stromversorgers "E-Werk Ebner", seinen Schritt. "Jetzt ist die Geduld am Ende. Der Strom wird erst wieder eingeschaltet, wenn die offenen Rechnungen bezahlt sind!" Natürlich ein Horror für die Mieter. "Die Lebensmittel in der Tiefkühltruhe vergammeln", klagte etwa Rosamunde S. "Wir haben doch immer unsere Betriebskosten bezahlt. Wo ist denn das Geld hin?", fragte sich ein anderer Betroffener.

"Betrag beglichen"
Am Freitagnachmittag floss dann endlich wieder Strom. "Der noch offene Betrag wurde beglichen", bestätigte Ebner. "Es ist alles in Ordnung", sagte einer der Verwalter zur "Krone". Näher wollte er auf die Angelegenheit nicht eingehen. Es herrscht vorerst also wieder Frieden am schönen Planksee. Wie fest oder brüchig er ist, werden die kommenden Monate zeigen.

von Jakob Traby ("Steirerkrone") und steirerkrone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden