Fr, 15. Dezember 2017

Uni Graz aufgerüstet

12.08.2010 11:05

E-Learning & neue Studien: Der Herbst kann kommen!

Die Uni im Sommerschlaf? Von wegen! Während sich die meisten Studenten noch die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, arbeitet man in den Abteilungen und Sekretariaten schon wieder auf Hochtouren. Es gilt, das Wintersemester 2010/11 vorzubereiten. Was sich ab Oktober alles ändern wird, weiß die "Steirerkrone"!

Ja nicht stehen bleiben - das ist das Motto an der größten Hochschule des Landes, der Karl-Franzens-Universität in Graz, wo 27.000 junge Leut' büffeln. Rektor Alfred Gutschelhofer wird im Herbst den Startschuss für fünf neue Master- und ein Bachelorstudium geben.

  • "Deutsch und transkulturelle Kommunikation" richtet sich an Studenten, die einmal bei internationalen Kulturinstitutionen tätig sein wollen.
  • Die "Philosophie der Politik" erlernt, wer komplexe politische und ökonomische Probleme lösen möchte.
  • Angeboten werden auch die Masterstudien "Angewandte Ethik" "Europe, Digital Media", "Global Studies" und Pflanzenwissenschaften.

E-Learning und Online-Kurssystem
Dass die altehrwürdige Uni im 425. Jahr ihres Bestehens immer am Puls der Zeit ist, beweist auch der Ausbau des E-Learning-Angebots. Das "elektronische Lernen" funktioniert künftig über die Plattform "Moodle", Arbeitsunterlagen und Aufgaben werden über das Online-Kurssystem zur Verfügung gestellt.

Daten und Fakten

  • Als Orientierungshilfe für AnfängerInnen bietet sich der "Summercampus" der Uni Graz an. MaturantInnen wird vom 8. bis 10. September Einblick in die verschiedenen Disziplinen in Form von Probevorlesungen gewährt.
  • Ebenso soll Interessierten die Struktur der Karl-Franzens-Universität nähergebracht werden. Die Veranstaltung wird heuer erstmals kostenlos angeboten. Website: uni-graz.at/summercampus
  • Beratungen gibt es natürlich laufend beim Studien-Info-Service "4students", telefonisch unter 0316/380-1066 und auch über Facebook oder Skype.

von Gerald Schwaiger, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden