Di, 12. Dezember 2017

Trio in Haft

12.08.2010 09:13

Raubopfer trifft beim Mittagessen zufällig auf Täter

Beim Mittagessen hat am Dienstag ein behinderter Rumäne in der Steiermark zufällig jene Bande getroffen, die ihn am Sonntagabend auf dem Grazer Eggenberger Gürtel verprügelt und ausgeraubt haben soll. Die drei slowakischen Geschwister - zwei Burschen und eine junge Frau - sind in Haft. Die Verdächtigen waren in Graz auch als Bettler unterwegs.

Die Bande - ein 24-Jähriger, sein Bruder (17 Jahre alt) und seine Schwester (19 Jahre alt) - hatten mit dem gehbehinderten Rumänen, der schon seit 22 Jahren in Graz lebt, beim Hauptbahnhof ausgiebig Bier getrunken und Zigaretten geraucht. Da der 58-Jährige offenbar Geld besaß, beschlossen sie dann aber laut Polizei, ihn auszurauben.

Hilfsbereitschaft vorgetäuscht
Die 19-Jährige täuschte Hilfsbereitschaft vor, sie bot ihm an, ihn nach Hause zu begleiten. Schließlich sollen die junge Frau und ihre Brüder am Eggenberger Gürtel über den Rumänen hergefallen sein.

Sie stießen ihn zu Boden und traten auf ihn ein - wobei er Prellungen, Schwellungen und blutende Schürfwunden erlitt. Danach raubten sie ihm laut Beamten 90 Euro und sein Handy.

Beute sofort verspielt
Als der Behinderte am Dienstag sein Mittagessen in einer Grazer Begegnungsstätte einnahm, traf er dort auf die drei Geschwister! Er alarmierte sofort die Polizei. "Wir fanden bei ihnen sein Handy. Das Geld hatten sie geteilt - nur zehn Euro für das Mädchen, 80 Euro für die Brüder, die dann alles sofort verspielten", erzählte Chefinspektor Franz Maier von der Grazer Raubgruppe der "Steirerkrone".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden