Mi, 24. Jänner 2018

Brand in Laakirchen

12.08.2010 07:34

Trauerkerze legt Wohnhaus in Schutt und Asche

Eine Trauerkerze für einen verstorbenen Sohn dürfte laut Polizei am Mittwoch einen Brand im Haus eines Ehepaares in Laakirchen im Bezirk Gmunden ausgelöst haben.

Die 15 und 20 Jahre alten Söhne waren alleine zu Hause. Der Jüngere entdeckte das Feuer als Erster und weckte seinen älteren Bruder. Gemeinsam versuchten sie zu löschen, mussten aber flüchten.

Beamte der gegenüberliegende Polizeiinspektion kämpften ebenfalls erfolglos gegen die Flammen, dann rückten sechs Feuerwehren an. Das Wohnhaus wurde laut Polizeiangaben total zerstört, die Schadenshöhe beträgt rund 400.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden