Mi, 13. Dezember 2017

Coups ohne Ende

11.08.2010 18:14

Einbrecher plündern Geschäfte in Baden und bei St. Pölten

Völlig ungeniert sind freche Einbrecher bei ihren jüngsten Coups in Niederösterreich vorgegangen - weil sie an der massiven Stahltüre eines Optikergeschäfts in Baden scheiterten, stiegen die Kriminellen einfach ins nächstbeste Geschäft ein. Der Schaden ist freilich enorm. Und auch im Pielachtal wurde ein Wirtshaus leergeräumt...

Mehr als zehnmal versuchten die Einbrecher, die Sicherheitstüre des Ladens am Josefsplatz zu überwinden. Das gelang ihnen aber nicht. Nur ließen sich die Mitglieder der Bande davon nicht beirren. "Sie zogen einfach weiter zu einem anderen Geschäft", berichtet ein Ermittler. Dort gelang es den Unbekannten, die Eingangstüre auszuhebeln. Die Täter rafften im Verkaufsraum Bargeld an sich und flüchteten.

Auch in Hofstetten-Grünau waren dreiste Gauner am Werk: Sie brachen in ein Lokal ein und nahmen alles mit, was nicht niet- und nagelfest war. Die Täter stahlen mehrere Zigarettenstangen, Kellnergeldbörsen und reichlich Bargeld. "Sie hatten in der Nacht eine Terrassentür aufgezwängt und waren so in das Gasthaus gelangt", schildert ein Polizist.

Was den Geschäftsbesitzern jetzt besonders zu schaffen macht, ist der enorme Sachschaden, der durch die Coups entstand. Er beträgt Tausende Euro - und die Reparaturarbeiten dauern einige Zeit...

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden