Do, 24. Mai 2018

Vollkommen Planlos

12.08.2010 09:41

Junger Autodieb irrt halbnackt durch Wald bei Graz

Zwei Autos, die am Sonntag bei Graz gestohlen wurden, sind am Mittwoch wieder aufgetaucht. Als mutmaßlichen Täter entlarvte die Polizei einen 19-jährigen Burschen: Nach Informationen der "Steirerkrone" wollte der nach einer durchzechten Nacht eigentlich nur nach Hause, stand allerdings - auch nach eigenen Angaben - sowohl unter Alkohol- als auch unter Drogeneinfluss...

Sonntag früh nach einem Discobesuch hatte der 19-Jährige noch einen Freund nach Unterpremstätten begleitet, wo sich die beiden aber "verloren". Im Gedanken an sein warmes Bett dürfte dem Verdächtigen dann ein Volvo gerade recht gekommen sein, der auch noch mit angestecktem Zündschlüssel abgestellt war! Der Bursche nahm das Auto laut Polizei in Betrieb. Nur vier Kilometer weiter baute er bereits einen Unfall - es blieb beim Sachschaden.

Vor Augen des Besitzers weiteren Wagen geklaut
In seiner Planlosigkeit marschierte der Steirer weiter und gelangte nach etwa einem Kilometer in den Ortsteil Gradenfeld der Gemeinde Wundschuh. Vor den Augen eines 42-jährigen Landwirts, der gerade mit seiner Lebensgefährtin beim Frühstückskaffee saß, nahm der mutmaßliche Täter den Mercedes-Geländewagen (den Schüssel hatte er diesmal auf der Matte unter dem Lenkersitz entdeckt) in Betrieb. Der Autobesitzer verfolgte ihn mit dem Wagen der Freundin (siehe auch Story in der Infobox) und versuchte sogar, sein eigenes Auto abzudrängen - vergebens.

Durch Autoschlüssel entlarvt
Auch mit dem Mercedes schaffte der Verdächtige dann aber nur eine kurze Strecke. Er stellte ihn nach etwa sechs Kilometern auf einem Waldweg ab und irrte zu Fuß und mit nacktem Oberkörper offenbar quer durch die Botanik. Das fiel Zeugen auf - die holten die Polizei. Gegen 10 Uhr wurde der junge Halbnackte dann überprüft. Er hatte den Mercedesschlüssel noch bei sich. Der 19-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden