Mo, 11. Dezember 2017

Thema Zuwanderung

11.08.2010 09:07

NR Franz Hörl: Wir brauchen nicht nur Akademiker!

Die Debatte um die qualifizierte Zuwanderung, die Außenminister Michael Spindelegger vom Zaun gebrochen hat, geht munter weiter. Am Dienstag meldete sich dazu ÖVP-Tourismussprecher Franz Hörl zu Wort. Es geht dem Tiroler dabei vor allem um den Begriff der Schlüsselarbeitskräfte - darunter werden nur hoch qualifizierte Fachkräfte auf Akademiker-Niveau verstanden. Doch genau damit hat Nationalrat Hörl ein Problem.

"Gerade im Tourismus ist der Arbeitsmarkt so gut wie ausgetrocknet. Es ist nun einmal so, dass sich auch ein Vier- oder Fünfsternhaus nicht betreiben lässt, wenn Abwäscher, Küchenhilfen oder Zimmermädchen fehlen. Da nützt die beste Buchungssituation nichts - ohne die Besetzung dieser Stellen wackelt die Beschäftigung für die ganze Belegschaft", sagt der Tiroler Mandatar und fordert, dass der Begriff der Schlüsselarbeitskräfte eine praxisgerechte Erweiterung erfährt.

Sprich, dass es auch in Bereichen mit geringerer Qualifikation eine Zuwanderung geben muss. "Sonst wird es uns demnächst passieren, dass ein Hotelier 20 oder 30 Leute heimschicken muss, weil niemand da ist, der die Teller abwäscht oder die Zimmer für neue Gäste bezugsfertig macht", warnt Hörl.

von Markus Gassler, Tiroler Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden