So, 22. Oktober 2017

Kamera filmte alles

10.08.2010 20:01

Ex-Angestellter als Dieb in Luxushotel entlarvt

Um seine Drogensucht zu finanzieren, ist ein Bosnier (25) zum Einbrecher und Dieb geworden. Der Mann schlich sich bei seinem ehemaligen Arbeitgeber ein, einem Vier-Stern-Hotel in Salzburg, und plünderte die Personal-Spinde der Ex-Kollegen. Sein Pech: Eine Videokamera filmte alles mit.

Bis vor sechs Jahren arbeitete der Bosnier im Hotel Crowne Plaza an der Rainerstraße. Nach der Entlassung rutschte er aber immer tiefer in die Drogensucht ab. Zuletzt fand er auch keine Arbeit mehr.

Weil er dringend Geld benötigte, um sich Suchtgift zu kaufen, beschloss er am Montag, im Crowne Plaza auf Beutezug zu gehen. Der Mann wusste ganz genau, wo sich die Personalräume befinden. Während die Ex-Kollegen ihrer Arbeit nachgingen, zwängte er ihre Spinde auf. Der Bosnier stahl Bargeld, Handys, ein Notebook, einen iPod, eine Sonnenbrille und eine Uhr.

Dieb wusste nichts von Kamera
Was der Mann nicht wusste: Das Hotel hat die Sicherheitsmaßnahmen in den vergangenen Jahren verschärft und Überwachungskameras installiert. Der Diebstahl wurde gefilmt! Somit war der Täter rasch gefunden. Zwei Polizisten stellten den Mann noch Montagnacht in der Wohnung seiner Mutter. Er gab die gesamte Beute zurück. Die Beamten stellten in den Räumen des Bosniers auch harte Drogen sicher. Der Mann wurde angezeigt.

"Salzburger Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).