Mo, 23. Oktober 2017

Mit Gefährt gestürzt

10.08.2010 18:53

Biker schlitterte in Traisen in Gruppe von Fußgängern

Nach dem Sturz eines Motorradfahrers ist dessen Maschine am Dienstag in Traisen (Bezirk Lilienfeld) in eine Fußgängergruppe geschlittert. Der 54-jährige Biker wurde schwer verletzt. Er wurde mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus Lilienfeld gebracht. Die Passanten - zwei Frauen (36), ein vier Monate altes Baby und ein siebenjähriges Kind - erlitten nur geringfügige Blessuren, wurden aber mit einem schweren Schock ins Landesklinikum St. Pölten eingeliefert.

Der Kremser soll der Sicherheitsdirektion zufolge in einer Gruppe Motorradfahrer auf der B20 Richtung Lilienfeld unterwegs gewesen sein. Im Ortsgebiet von Traisen bemerkte er vermutlich aus Unachtsamkeit nicht, dass sein Vordermann vor einem Schutzweg anhielt. Der 54-Jährige versuchte noch auszuweichen, streifte jedoch die Gehsteigkante und stürzte.

Das wegrutschende Motorrad stieß gegen den Kinderwagen mit dem Baby, der durch den Anprall umstürzte. Das Fahrrad, das das Kind geschoben hatte, wurde zur Seite geschleudert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).