Fr, 15. Dezember 2017

51-Jährige gefasst

10.08.2010 14:07

Diebin in der City zu auffällig - Polizistin greift dankbar zu

In einer Ganovenschule, so es denn eine gäbe, würde sie wohl nicht so schnell zu einer Matura kommen – eine 51-Jährige, der von einer Beamtin der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität am Montag in der Wiener City das Handwerk gelegt werden konnte. Denn die gute Frau hatte sich in der Kärntner Straße so auffällig verhalten, dass die Polizisten geradezu über sie stolpern mussten. Nach mehreren Versuchen, Kleidung und Schuhe zu stehlen, wurde die Frau festgenommen, so die Exekutive am Dienstag.

Seinen Anfang nahm der Beutezug der Beschuldigten in einer Boutique in der Himmelpfortgasse. Dort nahm sie eine Hose von einem Kleiderständer und stopfte ihn unter ihren Pullover. Bereits im Vorfeld hatte sie in einigen anderen Geschäften zuzuschlagen versucht, doch die - aufmerksamen - Angestellten ließen sie immer wieder unverrichteter Dinge aus dem Geschäft stürmen.

In einem Schuhgeschäft versuchte sie schließlich ihr Glück erneut und bemühte sich, die Angestellte abzulenken - doch die Verkäuferin hatte die 51-Jährige bereits mehrmals in dem Geschäft gesehen und war besonders aufmerksam. Als die Beschuldigte ohne Diebesgut das Geschäft wieder verlassen musste, wurde sie von den Beamten festgenommen. Die Frau zeigte sich geständig.

19-Jähriger stellte sich auch nicht gescheit an
Kein besonderes kriminelles Geschick zeigte dieser Tage auch ein 19-Jähriger in Brigittenau – am Samstag hatte er nach Polizeiangaben eine Jacke von einem 15-Jährigen geraubt. Doch bereits am Montag wurde dem Beschuldigten genau das zum Verhängnis – denn das Opfer erkannte seine Jacke, die der Täter trug, in genau derselben U-Bahn-Station, wo sie ihm gestohlen worden war, wieder und alarmierte die Polizei, die zur Festnahme schritt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden