Do, 14. Dezember 2017

Hunde-Attacke

10.08.2010 13:44

Schäfermischling beißt Pensionisten fast die Nase ab

Ein 63-jähriger Pensionist aus dem Gailtal ist am Dienstag von einem Hund attackiert und schwer verletzt worden. Der Vierbeiner biss dem Mann fast die Nase ab. Nach der Erstversorgung wurde der Schwerverletzte mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt geflogen. Es war nicht die erste Attacke des Hundes - bereits vor einigen Wochen hatte er einem Mann trotz Leine in den Unterarm gebissen.

Der Pensionist hatte beim Wohnhaus des Hundebesitzers geklingelt. Da ihm aber niemand öffnete, betrat er das eingezäunte Grundstück und wollte zur Eingangstüre. Am Weg dorthin traf er auf den  zehnjährigen Hund "Jimmy", der an einer sechs Meter langen Leine angehängt war.

Plötzlich griff dieser den offensichtlich fremden Mann an und biss ihm ins Gesicht. Nach dem Vorfall zog der Besitzer die Konsequenzen und ließ den Hund sofort einschläfern.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden