Fr, 24. November 2017

Feuer in Filzmoos

10.08.2010 09:22

Großbrand beim Fiakerwirt: „Ein gewaltiger Blitz“

Es ist ein malerisches Anwesen in Filzmoos: Der Fiakerwirt von Georg "Schorsch" Vierthaler. Seit 35 Jahren führt er mit seiner Frau den Gastbetrieb mitsamt den berühmten Kutschenfahrten. Am Sonntagabend zerstörte – wie berichtet – ein Großfeuer den Stall. "Ein Blitz schlug mitten in die Hütte ein", schildert der Gastwirt.

"Da hast du keine Chance", steht Georg Vierthaler vor dem Trümmern seines Kutschen-Stalls. Die wertvollen, geschmückten Gefährte parken mit Planen abgedeckt im Freien, nur ein Oldtimer-Traktor samt Anhänger, der bei Kindern so beliebte Bummelzug, steht völlig verkohlt in der Brandruine. "Vor allem waren aber sehr viele persönliche Dinge drinnen", ringt Vierthaler um Worte. Erbstücke der Groß- und Urgroßeltern, Pferdegeschirr, Decken, Gewand und andere Gegenstände, die Vierthaler im Laufe der Jahre angesammelt hat. "Viele Erinnerungen wurden zerstört."

"Ein Tuscher, dann eine Stichflamme"
Der Fiakerwirt kam am Sonntag mit seinen Kutschen zum Hof zurück. "Da schlug auf einmal der Blitz mitten in der Hütte ein. Ein Tuscher, dann eine Stichflamme und schon brannte es", erinnert sich der urige Filzmooser. Mit Gartenschlauch und  Handfeuerlöscher versuchte er das Schlimmste zu verhindern, bis die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und 45 Mann eintraf. Vierthaler: "In dem Moment kriegst du rundherum gar nichts mehr mit."

50.000 Euro Schaden
Auch wenn die Holzwand der angrenzenden Garage versengt wurde, die Helfer konnten verhindern, dass die Flammen auf das knapp 450 Jahre alte Wirtshaus übergriffen. "Der Brand war dann schnell gelöscht", sagt Ortsfeuerwehrkommandant Rupert Gappmaier. Der Schaden ist dennoch groß: Er wird auf gut 50.000 Euro geschätzt. "Jetzt heißt es erstmal aufräumen", schöpft Vierthaler neuen Mut. "Hauptsache niemandem ist was passiert. Es hätte auch noch viel schlimmer ausgehen können."

von Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden