Mo, 18. Dezember 2017

Schon schwanger?

09.08.2010 17:32

Nach Robbies Traumhochzeit erste Babygerüchte

Kaum ist die Traumhochzeit über die Bühne gegangen, brodelt schon die nächste Gerüchteküche: Robbie Williams' frisch Angetraute Ayda Fields soll bereits in freudiger Erwartung sein. Sogar ein Kinderzimmer sei schon im Entstehen, berichtet unter anderem die britische "Sun".

Für die weiblichen Robbie-Fans kommt es dieser Tage wirklich knüppeldick. Wie aus heiterem Himmel heiratete der Popsänger am Samstag bei einer romantischen Zeremonie in Beverly Hills die "Liebe seines Lebens". Aber nicht genug damit, dass einer der begehrtesten Junggesellen überhaupt plötzlich vom Markt ist: Zwei Tage nach der Hochzeit spekulieren die Medien bereits über möglichen Nachwuchs. Bekommt Ayda tatsächlich das, was sich hysterische Teenager auf Robbie-Konzerten - wenn auch meist nicht ganz so ernst gemeint - immer wünschten: ein Kind von ihm?

Die Zeitungen in Robbies Heimat, die in Fragen wie diesen die vornehme britische Zurückhaltung gerne mal vermissen lassen, sammeln schon Indizien. Das Ehepaar soll ein paar Freunde für nächsten Samstag in das Haus von Aydas Mutter in Los Angeles eingeladen haben. Was wie eine Hochzeits-Nachfeier aussieht, könnte auch einen ganz anderen Hintergrund haben. Nämlich die frohe Botschaft einer Schwangerschaft, sinnieren die Gesellschaftsreporter auf der Insel.

Neuer Raum soll verdächtig nach Kinderzimmer aussehen
Und außerdem: Robbie hat jüngst einen Flügel seiner Luxus-Villa in Beverly Hills - Nachbarn sind unter anderem Eddie Murphy und Rod Stewart - neu ausstatten lassen. Ein Raum in dem neuen Areal soll verdächtig nach einem Kinderzimmer aussehen. Ayda habe dort alles selbst in die Hand genommen - von der Ausstattung bis zur Farbgestaltung, vertrauten "Freunde" des Paares den Klatschreportern an. Die Braut habe das Zimmer am Samstag selbst stolz hergezeigt.  "Ayda hat das Zimmer komplett selbst gestaltet, von den Möbeln bis zur Wandfarbe", werden Gäste in der "Sun" zitiert.

Die potenziellen Großeltern sind ohnehin schon außer sich vor Freude: "Sie ist so schön, so entzückend, so reizend, einfach so die Richtige für ihn", schwärmt Robbies Vater Pete Convay von seiner Schwiegertochter, die gerade mit seinem Sohn in Mexiko flittert.

Kein Alkohol, keine Zigaretten, keine Klubs
Wem das als Indiz für eine bevorstehende Niederkunft der 31-Jährigen immer noch nicht genug ist, der lasse sich gesagt sein: Robbie hat aufgehört zu rauchen. Von drei Schachteln Zigaretten täglich bremste er sich zunächst auf zehn Glimmstängel herunter - und gab schließlich ganz auf, wie eine Zeitung erfahren haben will. Nicht nur Raucher wissen: Das macht man nicht ohne Grund. Alkohol trinkt Robbie ohnehin nicht mehr, seit er seine Suchtprobleme überwunden hat. Und Freunde wissen zu berichten, Robbie treibe sich auch nicht mehr in Nachtklubs und Diskotheken herum, sondern schaue sich mit Ayda stattdessen lieber mal eine DVD an oder beschäftige sich mit dem gemeinsamen Hobby - UFOs.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden