Sa, 18. November 2017

Nur für Angeber

20.08.2010 19:53

Die teuersten Elektronikprodukte im Vergleich

krone.at hat nachgeforscht: Offenbar lassen sich nur für jene Elektronikprodukte, mit denen sich gut sichtbar protzen lässt, horrende Preise verlangen. So sind die teuersten PCs der Welt mit etwa 6.000 Euro noch vergleichsweise günstig, insbesondere da sie hohe Rechenleistung und Spieletauglichkeit mit elegantem Design verbinden. Nutzloses Blingbling hingegen findet sich gern auf allem, das nicht unter dem Schreibtisch verschwindet: Handys, Fernseher und sogar Mäuse sind mit Gold und Diamanten verziert zu haben - können für den Preis jedoch nicht mehr bieten als das Durchschnittsgerät von Normalsterblichen.

Einige Firmen haben sich darauf spezialisiert, den Superreichen ihre Wünsche nach außergewöhnlichen Protzobjekten zu erfüllen. Am wichtigsten sind dabei allerdings offenbar weder die Funktionalität noch dass man sich selbst an Gold und Glitzersteinen erfreuen kann - nein, der Wohlstand muss nach außen getragen werden.

So kommt es wohl, dass selbst die teuersten Computer für den Heimgebrauch kaum die 6.000-Euro-Marke überschreiten - sie verschwinden üblicherweise unter dem Schreibtisch und sind somit kein allzu herzeigbares Gut. Blackberry, iPhone, zahlreiche Laptops und Fernseher hingegen dürfen glitzern und blinken, soweit die Geldbörse reicht. Schließlich können damit Fremde in offener Wildbahn oder Gäste im eigenen Haus ordentlich neidisch gemacht werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden