Fr, 17. November 2017

Jennifer Aniston

09.08.2010 14:55

„Frauen brauchen keine Männer, um gute Mütter zu sein“

In ihrem neuen Film "The Switch" spielt Jennifer Aniston eine alleinstehende Frau, die sich wünscht, Mutter zu werden. Weil aber der Mann fehlt, beschließt sie, von einer Samenbank Gebrauch zu machen. Parallelen zu Anistons Leben sind durchaus erkennbar: Single, Kinderwunsch und kein Mann in Reichweite…

Seit die Beziehung zu John Mayer im März 2009 in die Brüche ging, ist Jennifer Aniston zu haben. Die Schauspielerin hat immer wieder betont, wie sehr sie sich eine Familie wünscht. Doch so recht scheint es mit der Suche nach der großen Liebe nicht zu klappen.

Spielt sie sich selbst?
Gerüchte, Jennifer würde eine künstliche Befruchtung mittels Samenbank in Erwägung ziehen, um ihrem Wunsch, Mutter zu werden, nachzuhelfen, dementierte die 42-Jährige bis jetzt. Ihr Filmcharakter allerdings ergreift diese Möglichkeit und zieht das Kind alleine groß.

Bei einer Pressekonferenz in Los Angeles verteidigte Aniston die Vorgehensweise ihres Charakters in "The Switch": "Frauen begreifen mehr und mehr, dass sie nicht unbedingt in einer festen Bindung mit einem Mann sein müssen, um Mutter zu werden. Die Zeiten haben sich geändert und das ist wundervoll." Auf die Frage, ob ein Kind nicht Vater und Mutter brauchen würde, meinte Jennifer Aniston, dass alle Variationen von Familie ein gesundes Kind großziehen könnten.

Gegen traditionelle Stereotypen
"Der Punkt ist doch, was als Familie definiert wird. Traditionell ist das ein Vater, eine Mutter, zwei Kinder und ein Hund names Spot", so die 41-Jährige. "Aber Liebe ist Liebe und Familie sind die, die dir am nächsten stehen. Das ist, was ich an diesem Film liebe. Die traditionellen Stereotypen, die unsere Gesellschaft als Familie ansieht, stimmen einfach nicht mehr."
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden