Do, 14. Dezember 2017

Ohne Genierer

09.08.2010 10:59

Zwei Zimmertresore aus BEGAS-Zentrale gestohlen

Die BEGAS-Zentrale in Eisenstadt haben sich Einbrecher am Wochenende für einen Coup ausgesucht. Bisher unbekannte Täter drangen in das Gebäude ein und stahlen unter anderem zwei Zimmertresore, zudem wurden etliche Türen aufgebrochen, so Sprecherin Elke Hohlagschwandtner. Ihre Beute schafften die Eindringlinge mit einem Kleintransporter weg, den sie vom Firmengelände stahlen. Die Schadenshöhe konnte bisher nicht eruiert werden.

Bis etwa 10 Uhr war die Konzernzentrale am Sonntag wahrscheinlich noch unberührt, erst danach dürften die Täter zugeschlagen haben. "Wo sie reingekommen sind, wissen wir noch nicht", sagte Hohlagschwandtner. Im Gebäude wurden jedenfalls zwölf Türen gewaltsam geöffnet, die beiden Tresore transportierten die Einbrecher offenbar auf mit Rollen ausgestatteten Bürosesseln ins Erdgeschoß – die Sessel blieben danach im Innenhof zurück. Auch Reserveschlüssel der Dienstwägen ließen die Einbrecher mitgehen.

Mit BEGAS-Lieferwagen geflüchtet
In einem erdgasbetriebenen Kleintransporter im Wert von rund 18.000 Euro, der am Gelände abgestellt war, machten sich die Unbekannten schließlich mit ihrer Beute aus dem Staub. Die Rückbank des Fahrzeugs ließen sie allerdings zurück – vermutlich im Interesse der optimalen Verstauung ihrer Beute. Damit nicht genug, schlossen sie offenbar auch das Tor zum Gelände der BEGAS kurz, um den Innenhof verlassen zu können. Der gestohlene Transporter wurde laut Hohlagschwandtner mittlerweile außerhalb von St. Georgen gefunden.

Im BEGAS-Gebäude war am Montagvormittag noch die Spurensicherung im Einsatz, Ermittler arbeiteten sich von Etage zu Etage vor. In der Zentrale gebe es heute keinen Kundenverkehr, so die Sprecherin. Am Dienstag hoffe man, den normalen Betrieb wieder aufnehmen zu können. Die Telefonzentrale und der Gasnotruf seien natürlich besetzt. Auch Servicemaßnahmen im Außendienst würden wie gewohnt durchgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden