Sa, 25. November 2017

Austria bezwungen

09.08.2010 09:13

Ried ballert sich mit 1:0 an die Spitze der Tabelle

Die Austria feierte ihr 500. Spiel im Horr-Stadion, Klub-Ikone Prohaska seinen 55. Geburtstag – doch am Ende hat doch ein anderer Jubilar gejubelt: Paul Gludovatz! Der in seinem 75. Bundesliga-Spiel als Ried-Coach im Finish Hackmair brachte, der wiederum mit seiner zweiten Ballberührung den 1:0-Sieg fixierte.

Ein Triumph, der verdient und historisch zugleich war: Erstmals seit 14. August 1999 entführten die Innviertler, die jetzt Erster sind, drei Punkte aus dem Horr-Stadion. Austrias General-Manager Kraetschmer vergrub nach 20 Minuten die Hände vorm Gesicht. Sky-Experte und Ex-Veilchen Peter Stöger musste ob der matten Darbietung der Heim-Elf gar gähnen. Während Ried-Manager Reiter ein Lächeln auf den Lippen hatte: "Des is goar net schlecht von uns!"

Womit er richtig lag. Schon nach fünf Minuten landete Carrils Bombe an der Latte, spätestens nach Schrammels Energieanfall wäre das 1:0 verdient gewesen, doch Brenners Schuss fiel nach dem Stanglpass zu schwach aus (26.).

Was zeigten die zuvor 19 Spiele in Serie unbesiegten Veilchen? Ballsicherheit. Kombinationen. Aber gegen defensiv starke Innviertler, bei denen Glasner kurzfristig passen musste, null Gefahr. Ein Jun-Weitschuss (30.), ein Versuch von Liendl, bei dem der Ball sogar aus dem Stadion flog (31.) – das war's im 500. Spiel der Austria im Horr-Stadion bis zur Pause.

Tor mit zweiter Berührung
Die Hausherren danach stärker, Hlinkas Kopfball strich drüber (59.), Junuzovic schoss daneben (62.). Ried unter Druck – da packte Coach Gludovatz das Goldhändchen aus: Carril raus, Hackmair rein. Und in seiner zweiten Spielminute in der Saison, ja sogar mit dem zweiten Ballkontakt stach der Joker: Schrammel lässt Junuzovic stehen, Pass in die Mitte – "Hacki"“ schiebt den Ball ins lange Eck (73.)! Austria danach mit der Brechstange, was die Sensation aber nicht mehr verhindern konnte.

von Florian Gröger, "OÖ Krone"


Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden