Mi, 13. Dezember 2017

Waffe gefunden

08.08.2010 17:33

Steyrer Wettbüro-Räuber im Schlaf verhaftet

Die Beute verzecht, dann im Rausch verhaftet – ein 33-jähriger Verdächtiger ist nach dem Überfall auf das Kajot-Wettbüro von der Polizei am Samstag festgenommen worden. Der Steyrer leugnet zwar, doch wurde laut Polizeiangaben bei ihm Maskierung und auch die Tatwaffe gefunden.

Die Alarmfahndung hatte keinen Erfolg gebracht, nachdem in der Nacht auf Samstag der Wettbüro-Räuber der 44-jährigen Angestellten eine Pistole an den Kopf gesetzt hatte und dann mit der Beute geflüchtet war.

Stunden später entdeckten aufmerksame Steyrer Polizisten aber auf einem nahen Parkplatz an der Ennserstraße ein einsames Auto – aus dem ein Bein herausragte. Im Wagen schlief der Verdächtige - laut Polizei ein amtsbekannter Kleinganove - seinen Rausch aus. Die Beschreibung passte bis auf die Farbe der Jacke. Doch die Beamten ließen nicht locker und fanden im Auto tatsächlich die Waffe und das Gewand, das der Räuber beim Überfall getragen hatte. Nur das Geld war weg – die paar Hundert Euro hatte der Verdächtige vermutlich in Alkohol umgesetzt.

Jetzt wird der mutmaßliche Räuber auch noch zu anderen Überfällen befragt – bei einem länger zurückliegenden Wettbüro-Coup in seiner Heimatstadt war er auch einer Streife über den Weg gelaufen, damals konnte ihm aber nichts nachgewiesen werden.

von Markus Schütz, "OÖ Krone" und ooe.krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden