Do, 23. November 2017

Pkw in Baum geprallt

08.08.2010 10:18

Verkehrsunfall im Bezirk Baden fordert zwei Tote

Nur drei Kilometer von seinem Heimatort Reisenberg (Bezirk Baden) entfernt ist Sonntag früh ein 19-jähriger Fußballer mit seinem Auto in einer Kurve von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gestoßen. Die Kicker-Hoffnung und seine 21-jährige Freundin starben.

Der Unfall hatte sich Polizeiangaben zufolge kurz vor 2 Uhr auf der L161 ereignet. Das Auto des 19-Jährigen, der erst am 26. Juli beim Fußballmatch Reisenberg gegen Sommerein den Ausgleichstreffer geschossen hatte, war in einer Linkskurve aus vorerst ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen.

Durch die Wucht des Anpralls an den Baum erlitten beide Insassen schwerste Verletzungen, denen sie noch an Ort und Stelle erlagen.

Nach Schock gab's "tumultartige Szenen"
Die Polizei hatte Mühe die Freunde und die aus der Türkei stammende Familie des jungen Sportlers, die während der Bergungsarbeiten zur Unfallstelle kamen, zu beruhigen. Ein Beamter: "Durch den Schock und die Betroffenheit der Trauerenden gab es tumultartige Szenen." Mehrere Polizeistreifen mussten ausrücken, um die Situation unter Kontrolle zu halten. Die Straße war am Sonntag bis fünf Uhr gesperrt.

von Erich Schönauer, Christian Schulter (Kronen Zeitung) und noe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden