Do, 14. Dezember 2017

Lautlos und schnell

08.08.2010 00:35

"Fensterbohrer"-Bande treibt ihr Unwesen

Eine kriminelle Bande hat derzeit Osttirol im Visier: die "Fensterbohrer". Ihr Markenzeichen ist, dass sie lautlos und schnell zuschlagen, nur Bargeld nehmen und sich keinen Deut darum scheren, ob sich irgendjemand im Haus befindet oder nicht...

Die Profi-Einbrecher waren bis vor ein paar Tagen noch in Salzburg tätig – 30 Einbrüche gehen dort auf ihr Konto. Jetzt scheinen sie ihr "Jagdgebiet" nach Osttirol verlegt zu haben. Dort hat es nämlich mittlerweile schon mehrere Vorfälle gegeben.

Was dabei auffällt: Die Täter sind schnell, lautlos und vor allem skrupellos. Ein Osttiroler Ermittler erzählt: "Es kümmert sie gar nicht, ob jemand daheim ist oder nicht. In einem Haus haben sie Geld gestohlen, während die Besitzer schliefen; in einem anderen Fall wachte nicht einmal der Hund auf." Die Einbrecher sind nämlich geschickt.

Der Polizist erklärt ihre Methode: "Mit einem Hand- oder einem Akkubohrer machen sie ein Loch unter der Verriegelung und schieben einen Draht durch. Damit wird das Fenster dann praktisch lautlos geöffnet. Wir beraten aber gern, wie man sich dagegen schützen kann."

Teurer Schmuck bleibt zurück
Dass die Täter es auch in Osttirol ausschließlich auf Geld abgesehen haben, ist ein Indiz dafür, dass es sich um die selben Gauner wie in Salzburg handelt. "Sie durchsuchen nämlich in Windeseile das ganze Haus, plündern alle Brieftaschen, lassen aber teuren Schmuck liegen", weiß ein Ermittler. "Wir vermuten auch, dass die selben Leute auch schon einige Coups in Deutschland gelandet haben. Es könnten also größere Fische sein...!"

von Serina Babka, "Kärntner Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden