Di, 20. Februar 2018

'Auffälliges erkennen'

07.08.2010 17:11

Hotel-Mitarbeiter werden zu kleinen Detektiven

Trickbetrügern, Taschendieben & Co. soll das Leben ein Stück schwerer gemacht werden: Ab Herbst bildet die Polizei Hotelmitarbeiter in Gratis-Kursen zu "kleinen Detektiven" aus. Der Blick für Verdächtiges soll geschult, die Gäste noch mehr auf mögliche Gefahren aufmerksam gemacht werden.

"Wien ist eine sichere Stadt. Wir wollen, dass dieser gute Ruf bleibt", sagt Martin Schick, Hotelier-Chef in der Wiener Wirtschaftskammer. Sämtliche Beherbergungsbetriebe werden vom Angebot schriftlich verständigt.

Auffälliges erkennen und richtig reagieren
Die Schulung dauert eineinhalb Stunden. Die Kurse finden in der Kammer statt. Bei Großbetrieben kommen die Beamten ins Haus. Dabei geht es nicht darum, dass sich Rezeptionisten und Zimmermädchen den Tätern in Rambo-Manier entgegenstellen. Sondern: "Wie erkenne ich Auffälliges? Und wie reagiere ich in solch einer Situation richtig", erklärt Schick. Immer wieder würden sich Fremde einschleichen, die Handtaschen stehlen, während sich ihre Besitzerin am Frühstücksbuffet bedient.

Zudem will die Exekutive ihre Präsenz in den Hotellobbys verstärken. Einerseits würden Uniformen den Gästen ein sicheres Gefühl vermitteln. Andererseits sollen sich Personal und Beamte persönlich kennenlernen. "Habe ich ein Gesicht vor Augen, hole ich leichter Hilfe als über den Notruf."

von Alex Schönherr, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden