Sa, 16. Dezember 2017

Gleich drei Unfälle

07.08.2010 11:34

Alkohol am Steuer fordert 5 Verletzte in einer Nacht

Gleich mehrere Verletzte haben Verkehrsunfälle am Samstag in den frühen Morgenstunden in Tirol gefordert. Bei allen drei Unfällen hatten die Unglückslenker nach Angaben der Polizei mehr als 0,5 Promille.

In Lavant in Osttirol war ein 20-jähriger Einheimischer am Nachhauseweg, als er gegen 2.35 Uhr in einer starken Rechtskurve von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Baum prallte. Der Lenker und sein gleichaltriger Beifahrer wurden verletzt ins Bezirkskrankenhaus Lienz eingeliefert. Der Fahrer hatte 1,04 Promille.

Bei Kematen geriet ein 25-Jähriger gegen 04.40 Uhr auf der Sellraintaler Straße (L13) in einer leichten Linkskurve ins Schleudern und prallte seitlich gegen einen Baum. Dabei wurde die 16-jährige Beifahrerin verletzt in die Klinik Innsbruck gebracht. Der Lenker erlitt eine Schnittwunde am rechten Handgelenk. Er hatte 0,84 Promille.

Betrunken und ohne Führerschein durchs Außerfern
In Vils bei Reutte hatte ein zunächst unbekannter Autofahrer gegen 4 Uhr kurz vor der Staatsgrenze die Straßenleiteinrichtung beschädigt, schleuderte schließlich über die Fahrbahn und krachte in einen Baum. Anschließend wurde der Wagen noch über eine vier Meter hohe Böschung katapultiert und blieb am Dach liegen.

Die alarmierten Polizeibeamten entdeckten zwar Blutspuren, vom Verunglückten fehlte aber jede Spur. Im Krankenhaus Füssen im benachbarten Bayern stellte sich schließlich heraus, dass sich der 28-jährige Unfalllenker dort versorgen hatte lassen. Ein Alkovortest ergab 1,09 Promille. Sorgen um seinen Führerschein muss sich der Deutsche übrigens nicht machen. Er besitzt keine Lenkerberechtigung.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden