Do, 19. Oktober 2017

Heftiges Gewitter

07.08.2010 11:04

Schleedorfer Schule und FF-Haus bei Unwetter überflutet

Ein heftiges Unwetter und plötzlich einsetzender Platzregen haben am Donnerstag in Schleedorf für etliche Überschwemmungen gesorgt. So wurden die Feuerwehr-Zeugstätte, die Volksschule und ein Privathaus überflutet. Die Feuerwehr saugte die Wassermassen mit Hilfe von 20 Pumpen ab. Die Schäden halten sich in Grenzen.

Dunkle Wolken kündigten das Gewitter am Donnerstag gegen 15.30 Uhr an. Wenige Minuten später setzte schon starker Platzregen ein. "So etwas habe ich noch nie erlebt. Innerhalb einer halben Stunde kamen 50 Liter Regen pro Quadratmeter herunter", berichtet der Schleedorfer Feuerwehrkommandant Michael Leymüller.

Katastrophenzug im Einsatz
Die Hauptstraße wurde in kürzester Zeit überflutet. Auch die Feuerwehr selbst erwischte es: "In der Zufahrt und in der Garage stand das Wasser einen halben Meter hoch." In der Volksschule wurde der Heizungskeller überschwemmt. Bei einem Privathaus drang der Regen in den Keller und ein Carport ein. "Wir haben einen Katastrophenzug mit 20 Pumpen. Damit konnten wir das Wasser in allen drei Gebäuden bis zum Abend absaugen. Wir stellten dann noch Trockner auf", erzählt Leymüller.

von Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).