Mi, 22. November 2017

Ladendiebstahl

06.08.2010 17:22

Tochter des Ex-Bürgermeisters von New York verhaftet

Für die 20-jährige Caroline Giuliani klickten am Mittwoch die Handschellen, nachdem sie in einer New Yorker Parfümerie beim Ladendiebstahl erwischt worden war. Papa Rudy Giuliani war während seiner Amtszeit als New Yorker Bürgermeister für seine "Law and Order"-Politik bekannt, wo auch bei kleinen Vergehen streng bestraft wird.

Eine Überwachungskamera filmt Caroline, als sie Kosmetikprodukte, eine Gesichtscremes und ein Haarnetz in ihren Taschen verschwinden lässt, jedoch ohne dafür zu bezahlen. Die Promi-Tochter wurde in Handschellen abgeführt und auf ein Wachzimmer an der Upper East Side gebracht.

Ihr Vater ging massiv gegen Verbrecher vor
Carolines Vater Rudy Giuliani war von 1994 bis 2001 Bürgermeister von New York und verfolgte gegenüber Verbrechen jeglicher Art eine Null-Toleranz-Politik. Doch ganz erfolglos blieb der strenge New Yorker Bürgermeister damit nicht, denn immerhin schaffte er es, die Verbrechensrate in der Millionenstadt drastisch zu senken.

Dass jetzt ausgerechnet seine Tochter beim Ladendiebstahl erwischt wurde, wird Giuliani sicher nicht freuen. Allerdings hat Caroline seit der Scheidung ihrer Eltern kaum Kontakt zu ihrem Vater. Fernsehkameras dokumentierten, wie die Studentin von ihrer Mutter, der TV-Journalistin Donna Hanover, vom Polizeirevier abgeholt wurde.

Warum Caroline die Sachen nicht einfach bezahlte, ist unklar. Geldsorgen kann die Studentin der Elite-Universität Harvard wohl kaum haben. Ihrer Mutter wurden bei der Scheidung von Rudy Giuliani 2002 rund 6,8 Millionen Dollar, also etwa fünf Millionen Euro, zugesprochen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden