Mo, 11. Dezember 2017

114 Mio. € weniger

06.08.2010 17:06

Steuer-Einnahmen gesunken - Land setzt Sparstift an

"Es muss gespart werden", lautet die Devise von SPÖ-Landesrat Helmut Bieler beim Budget der kommenden Jahre. Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat auch im Landeshaushalt tiefe Spuren hinterlassen. In allen Bereichen – ausgenommen Sicherheit, Bildung und Wirtschaftsförderung – setzt man den Rotstift an.

Der Budgetfahrplan für 2011/12 steht: Da die Steuereinnahmen stark zurückgehen, muss das Land die Ausgaben drastisch kürzen. "Die Dienststellen haben bereits klare Vorgaben. Die Ermessensausgaben sind um 18 Prozent, die Pflichtausgaben um sechs Prozent zu senken", so Bieler. Auch die Regierungsmitglieder müssen den Gürtel enger schnallen – Details werden bei einer Budgetklausur fixiert.

114 Millionen Euro weniger Einnahmen
Der Grund für die Einsparungsmaßnahmen: Die prognostizierten Einnahmen werden 2011 um satte 114 Millionen Euro niedriger ausfallen als die Ausgaben im Jahr 2010. Eine Neuverschuldung scheint deshalb unumgänglich.

Trotz der Einsparungen müssen an anderer Stelle notwendige Gelder zur Verfügung gestellt werden – etwa für die Standortgarantie der fünf burgenländischen Spitäler, die Anhebung der Frauenbeschäftigungsquote oder Investitionen in Straße und Schiene. "Sonst würde man die ohnehin schwache Konjunktur völlig abwürgen", meint Bieler.

von Tina Blaukovics, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden