Fr, 15. Dezember 2017

Dank für die 95,8%

06.08.2010 14:27

Top-Wahlergebnis: Präsident Fischer besucht Kaunertal

Schlagzeilen positiver Art produziert am Sonntag die kleine Gemeinde Kaunertal. Hoher Besuch hat sich nämlich angesagt. Gemeint ist nicht der Korruptionsstaatsanwalt auf der Suche nach Tiwag-Geld, nein, Bundespräsident Heinz Fischer kommt. Anlass ist das Ergebnis der Bundespräsidentenwahl vom 25. April 2010: Fischer hat in Kaunertal 95,8 Prozent Stimmenanteil erreicht und damit österreichweit sein bestes Ergebnis erzielt.

"Der Bundespräsident möchte sich für diese hohe Zustimmung bei der Kaunertaler Bevölkerung persönlich bedanken", sagt Bürgermeister Josef Raich. "Für uns ist es eine große Ehre und Anerkennung. Ich hoffe, er wird ein Freund des Kaunertales bleiben. Vielleicht plant er auch die eine oder andere Bergtour bei uns."

Das Programm: Fischer wird am 8. August um zirka 16 Uhr bei der Wallfahrtskirche Kaltenbrunn eintreffen. Musikkapelle und Schützenkompanie bereiten dem Ehrengast einen landesüblichen Empfang. Nach der Besichtigung der neurenovierten Wallfahrtskirche ist eine Agape geplant. "Die Besucher können in direkten Kontakt mit dem Bundespräsidenten treten", verspricht Raich.

Geplant ist auch eine Fahrt mit dem Postbus auf den Kaunertaler Gletscher sowie eine Einkehr im Gepatschhaus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden