Mo, 11. Dezember 2017

Auch bei Gesunden

06.08.2010 11:38

Ein schwaches Herz lässt das Gehirn schrumpfen

Ein kräftiges Herz kann offenbar die Alterung des Gehirns bremsen. Eine amerikanische Studie deutet darauf hin, dass eine geringe Pumpleistung des Herzmuskels ein stärkeres Schrumpfen des Denkorgans im Alter begünstigt. Dies gilt auch für jene Menschen, die nicht an Herzschwäche oder koronarer Herzerkrankung leiden.

Die Forscher der Universität Boston untersuchten Herzkraft und Hirngröße bei rund 1.500 Menschen im Alter von 34 bis 85 Jahren. Je schwächer die Pumpleistung des Organs ausfiel, desto kleiner war tendenziell das Volumen des Gehirns, wobei die Forscher auch die Körpergröße berücksichtigten. Dieser Zusammenhang galt auch für jene Teilnehmer, die keine Herzerkrankung hatten.

"Die Resultate deuten darauf hin, dass der Herzindex und die Hirngesundheit miteinander zusammenhängen", sagt die Neurologin Angela Jefferson. "Diese Verbindung kann man nicht Herz-Kreislauf-Erkrankungen zuschreiben, denn das Verhältnis blieb auch dann bestehen, wenn wir diese Patienten aus unseren Analysen ausschlossen."

Insgesamt hatten nur sieben Prozent der Teilnehmer ein Herzleiden, aber bei fast jedem dritten war das Pumpvolumen des Organs gering. Zwar fanden die Forscher keinen Hinweis darauf, dass unter einer geringen Herzkraft auch das Denkvermögen litt. Aber möglicherweise gehe die Schrumpfung des Hirnvolumens einer Einschränkung der Geisteskraft voraus.

Warum eine geringere Pumpkraft des Herzens nachteilige Folgen für das Gehirn haben sollte, ist indes unklar. Möglicherweise, so spekulieren die Mediziner im Fachblatt "Circulation", sei der Blutfluss zum Gehirn schwächer. Darunter könne dann die Nähstoffversorgung des Organs leiden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden