Mi, 13. Dezember 2017

120 Einsätze pro Jahr

05.08.2010 16:20

Wind & Wellen sind große Gefahr auf dem Neusiedler See

S.O.S. auf dem Neusiedler See - immer wieder geraten Segler und Surfer in Not. Denn das seichte Wasser erscheint harmlos, ist aber heimtückisch. "Oft wird das Risiko unterschätzt. Im Nu ziehen Gewitter auf. Windstärken bis zu sechs Beaufort und zwei Meter hohe Wellen werden blitzschnell zur Gefahr", wird gewarnt.

Wie aus heiterem Himmel kann über den Neusiedler See ein heftiges Unwetter hereinbrechen. Dann setzen bedrohliche Böen sogar erfahrenen Seglern und Surfern zu, für Ungeübte werden Manöver nahezu unmöglich. Dann schrillen bei den Einsatzkräften in den Häfen die Alarmglocken. Bis zu 120 Mal müssen die Retter pro Saison ausrücken, um abgetriebene Sportler sicher an Land zu bringen oder Vermisste zu suchen.

Die Polizei (Notruf 133), mit Streifenbooten in Mörbisch, Neusiedl und Podersdorf stationiert, appelliert daher an alle Gäste: "Sturmwarnungen nicht ignorieren! Ist das gelb blinkende Drehlicht der Alarmanlage am Ufer eingeschaltet, sollte jeder rasch das Wasser verlassen." Im Notfall biete auch der Schilfgürtel Schutz.

von Karl Grammer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden