Mo, 11. Dezember 2017

Dreiste Jung-Gauner

05.08.2010 11:32

Burschen in Telfs klauen sogar Moped von Polizeiparkplatz

Eigentlich sind die Telfer Ermittler einem Mopeddieb auf den Fersen gewesen. Doch dahinter steckte offenbar mehr – eine einheimische Jugendbande mit sieben Mitgliedern zwischen 15 und 18 Jahren. Die Burschen verübten in der Nacht auf Mittwoch zwei Einbrüche, bei denen sie unter anderem mehrere Computer stahlen.

Zwei Mopeddiebstähle beschäftigten schon längere Zeit die Telfer Beamten. Und die Ermittlungen führten zu einem jungen Burschen, der dadurch unter besonderer "Beobachtung" stand. Dieser Umstand sollte nun den Polizisten helfen zwei Diebstähle sehr rasch aufzuklären. In der Nacht auf Mittwoch wurde in das Sportzentrum und in die Hauptschule eingebrochen. Neben Getränken erbeuteten die vorerst Unbekannten mehrere Computer und Bildschirme sowie versperrte Handkassen und Sparbüchsen. Noch in der Tatnacht wurden drei Burschen dazu befragt und die legten ein umfassendes Geständnis ab. Dazu nannten sie noch weitere vier Kollegen.

Ein 18-Jähriger gab auch den Diebstahl zweier Mopeds zu – eines entwendete er frecherweise sogar vom Parkplatz der Polizeiinspektion Telfs. Dieses Gefährt verwendeten die Jung-Gauner dann rund eine Woche lang – dann hatte es ausgedient. "Die Burschen fuhren mit dem Moped auf die Telfer Innbrücke und warfen es in den Inn", erzählt Gerhard Spörr von der Polizei in Telfs.

Die Mitglieder dieser Bande besteht "ausschließlich aus Einheimischen" betont Spörr. Im Gegensatz zur öffentlichen Wahrnehmung habe man mit diesen viel mehr Probleme als mit Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Die Burschen werden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden