Do, 14. Dezember 2017

Schwein gehabt

05.08.2010 10:58

Herrenloses Ferkel spazierte auf A13 am Fahrbahnrand

Ein herrenloses Ferkel ist in der Nacht auf Donnerstag auf der Brennerautobahn von einem Mitarbeiter der Autobahnmeisterei eingefangen worden. Nach Angaben der Polizei wurde das sechs bis acht Wochen alte Tier auf einem Bauernhof in der Nähe der Autobahnmeisterei in Pflege gegeben. Ersten Erhebungen zufolge dürfte es von einem Transport aus Deutschland stammen.

Ein Streifenfahrer der Autobahnmeisterei hatte das Tier gegen 0.45 Uhr auf der A13 im Gemeindegebiet von Gries am Brenner am rechten Fahrbahnrand unmittelbar neben der Leitschiene entdeckt.

Das Ferkel war mit einer Marke versehen. Die Polizei bittet um zweckdienliche Hinweise zur Herkunft (Autobahnpolizei Schönberg: Telefon 059133-7123).

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden