So, 22. Oktober 2017

"Rettet die Bahnen"

04.08.2010 18:31

„Bahndoktor“ legt sein Konzept für sanfte Mobilität vor

"Unser Landesvater könnte sich auf drei besonders erfolgversprechende Strecken fokussieren!"- das ist der Kernpunkt jenes Konzepts, das "Bahndoktor" Anton Biedermann zur Rettung des blau-gelben Schienennetzes ausgearbeitet hat. Wie berichtet, kämpft der Öko-Mediziner mit ganzem Herzen für die klimafreundliche Sache.

"Die Experten unseres Landeschefs haben sofort mit mir Kontakt aufgenommen – und in einigen Punkten sogar grünes Licht signalisiert", freut sich Dr. Biedermann aus Obergrafendorf. Aus eigener Tasche und mit noch mehr Idealismus hat der "Bahnretter" eine Informationskampagne gestartet.

Tatsächlich enthält Biedermanns Konzept ausgereifte Ideen. Er konzentriert sich dabei auf Erfolgsstrecken wie die Wachaubahn, die Ybbstalbahn und die weltberühmte Gebirgsstrecke nach Mariazell. Für alle diese Strecken regt der so beliebte Klimaschutz-Doktor (alle Hausbesuche werden mit dem Fahrrad erledigt, eingekauft nur bei Bauern) auch eine touristische Nutzung an. Biedermann hofft, sein Konzept bald "Niederösterreichs oberstem Dorf- und Talerneuerer Pröll" präsentieren zu können. Unterstützung kommt von GLOBAL-2000-Chef Klaus Kastenhofer, einem Arztkollegen: "Das Schienennetz muss – auch wenn es momentan nicht genutzt werden kann – erhalten bleiben. Wir dürfen jetzt nicht Strukturen zerschlagen, die wir eines Tages brauchen werden."

Landesvize Sobotka hingegen hält offenbar nichts davon. In einem NÖN-Interview verhöhnt er die Bahnfreunde geradezu: "Die Ybbstalbahn wurde zehn Jahre zu spät zugesperrt."

von Mark Perry, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).