Mo, 18. Dezember 2017

Für Millionen Euro

04.08.2010 17:57

Baustellen-Lärm statt Ferienruhe in vielen Schulen

Während die Mädchen und Buben ihre verdienten Sommerferien genießen, sind in den burgenländischen Bildungsstätten die Handwerker am Zug. Groß investiert wird jetzt unter anderem in den Ausbau des Gymnasiums in Neusiedl am See. Aber auch in die Volks- und Hauptschulen fließen insgesamt zwölf Millionen Euro.

Ferienzeit ist Bauzeit in den heimischen Schulen: Einen Großteil der Aufträge bescherte den Unternehmen das Behindertengleichstellungsgesetz. Denn um einen barrierefreien Zugang zu den Klassen zu ermöglichen, werden in das Gymnasium Oberschützen, in die HAK Oberwart und in das Bundesschulzentrum in Neusiedl am See mehrere Hunderttausend Euro investiert. Insgesamt fließen 4,5 Millionen Euro in die Sanierung der Bundesschulen. Der Um- und Ausbau des Gymnasiums in Neusiedl wird sich mit satten zehn Millionen Euro zu Buche schlagen.

"Gearbeitet wird während der Sommerferien auch in vielen Volks- und Hauptschulen", sagt VP-Landesrätin Michaela Resetar. Zehn Gemeinden – von Weiden über Rechnitz bis Tobaj – stecken zwölf Millionen Euro in die Modernisierung ihrer Bildungsstätten. 20 Prozent der Kosten gibt es vom Land über das Schulbauprogramm retour.

von Tina Blaukovics, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden