Do, 14. Dezember 2017

Fast fünf Meter tief

04.08.2010 16:34

47-Jähriger stürzt in Mattighofen von Gerüst

Ein 47-Jähriger ist am Mittwoch im Bezirk Braunau von einem Gerüst gestürzt und 4,5 Meter in die Tiefe gefallen. Sein Sohn fand ihn bewusstlos auf der Terrasse liegend.

Der Vater half seinem Sohn beim Umbau an dessen Haus in Mattighofen. Er stand auf einem Gerüst und war gerade mit Arbeiten an der Außenseite des Dachstuhles beschäftigt, als er vermutlich rückwärts vom Gerüst stürzte. Er fiel 4,5 Meter tief und schlug mit dem Kopf auf der Betonterrase auf. 

Sein Sohn war zu diesem Zeitpunkt kurz beim Einkaufen. Als der 21-Jährige nach etwa 15 Minuten zurückkam, fand er seinen Vater bewusstlos auf dem Boden liegend und verständigte sofort die Rettung. Der 47-Jährige wurde vom Notarzt versorgt und anschließend ins Krankenhaus Braunau gebracht.

Dachdecker fällt von Leiter vier Meter in die Tiefe
Mehrere Rippenbrüche hat sich am Mittwoch ein 49-Jähriger aus Vöcklabruck bei einem Sturz von einer Leiter zugezogen. Der Dachdecker wollte bei einem Einfamilienhaus in Schwanenstadt auf einer Leiter eines Baugerüstes nach oben klettern. In einer Höhe von etwa vier Metern verfehlte er mit einer Hand die Sprosse und verlor das Gleichgewicht. Er fiel rückwärts zu Boden und prallte dabei mit seinem Oberkörper auf einem Dachvorsprung auf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden