Mi, 21. Februar 2018

Christina aus Wachs

04.08.2010 12:35

Stürmer als erste Figur in "Madame Tussauds" in Wien

Christina Stürmer ist die Nummer 1: Österreichs Popröhre wird als erste Wachsfigur im künftigen "Madame Tussauds" am Wiener Riesenradplatz stehen. Die neue Einrichtung wird zwar erst im Frühjahr 2011 eröffnen, die Wachs-Christina wird jedoch bereits am 17. August in den späteren Räumlichkeiten präsentiert.

Die 28-jährige Stürmer war für die Erstellung ihres 200.000 Euro teuren Ebenbildes eigens nach London gereist. Hier wurden über 500 Körpermessungen vorgenommen und in viermonatiger Arbeit unter anderem Echthaar vom Modelleur eingeflochten. Das Stürmersche Wachspendant wird ein Mikrofon in der Hand halten und ein Originaloutfit tragen, das die Sängerin eigens geopfert hat. "Ich kann nicht glauben, nun meine eigene Figur bei 'Madame Tussauds' zu haben", zeigte sich Stürmer am Mittwoch gerührt.

Heimische und internationale Wachs-Prominenz
Im Endausbau sollen sich im weltweit elften "Madame Tussauds" ab dem Frühjahr 70 Wachsfiguren auf rund 4.000 Quadratmeter finden - darunter auch weitere heimische Prominenz. Man denke an Sigmund Freud, Wolfgang Amadeus Mozart und Niki Lauda ebenso wie an Barack Obama und Brad Pitt, hatte die "Tussauds"-Mutter Merlin Entertainment versichert. Alle Figuren sollen dabei ohne Absperrungen zugänglich sein. Das Investitionsvolumen der Briten soll sich auf über zehn Millionen Euro belaufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden