So, 17. Dezember 2017

Mord in Timelkam

04.08.2010 12:04

Polizei sucht nach junger Frau als möglicher Zeugin

Die 77-jährige Frau, die vergangene Woche im Bezirk Vöcklabruck erstochen worden ist, ist am Mittwoch beigesetzt worden. Die Polizei sucht unterdessen nach einer möglichen Zeugin: Sie soll etwa 30 Jahre alt, blond, von mittlerer Größe und sehr gepflegt sein. Außerdem soll sie helle Sommerkleidung getragen haben. Ihr dunkler Kleinwagen, vermutlich mit Vöcklabrucker Kennzeichen, war vor dem Tatort in Timelkam abgestellt.

Sicherheitsdirektor Alois Lißl geht nicht davon aus, dass es sich bei der Frau um die Täterin handeln könnte. Sie könnte aber das spätere Mordopfer als Letzte lebend gesehen, möglicherweise mit ihm gesprochen haben und daher brauchbare Angaben machen können.

Die 77-Jährige war vergangene Wochen am Mittwochabend von ihrem Sohn im Eingangsbereich ihres Hauses tot entdeckt worden. Die Fahnder gehen davon aus, dass die Bluttat bereits am Dienstag verübt wurde.

Die Ermittlungen gestalteten sich bisher schwierig: Es gebe keine tatverdächtige Person und kein Motiv - weder im finanziellen Bereich noch eines, das auf eine Beziehungstat schließen lasse, so Lißl. Sichergestellte DNA-Spuren müssen erst ausgewertet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden