Sa, 25. November 2017

Besucherzuwächse

04.08.2010 16:59

Sommerfestivals scheinen 2010 gut frequentiert zu sein

Die Sommerfestivals scheinen in Niederösterreich auch 2010 meist gut frequentiert zu sein. Erste Zwischenbilanzen und geplante Zusatzvorstellungen lassen an manchen Veranstaltungsorten sogar Besucherzuwächse erwarten. Für das Theaterfest NÖ, das nach den Austritten von Reichenau und Baden nur noch 22 Mitglieder verzeichnet, wird eine Gesamtbesuchersteigerung heuer allerdings wohl kaum erreichbar sein.

Auch musikalisch wird erfolgreich Publikum angelockt: So konnte das am vergangenen Sonntag zu Ende gegangene Musikfestival Glatt & Verkehrt in Krems eine Auslastung von 86 Prozent sowie eine Steigerung der Besucherzahlen um 13 Prozent im Vergleich zu 2009 verzeichnen. Diesen Trend erhofft man sich auch bei klassischer Musik: Beim Musik-Sommer und Musik-Festival in Grafenegg werden 30.000 Besucher erwartet - eine Zahl, die schon im Vorjahr erreicht war und bei erweitertem Konzertplan auch realistisch sein sollte.

Zusatztermine in Klosterneuburg, Haag und Baden
In Klosterneuburg erweist sich Georges Bizets "Carmen" als zugkräftig. Bereits am Premierentag waren über 90 Prozent der Tickets verkauft, für 6. August ist eine Zusatzvorstellung angesetzt. In Haag wurde "Der nackte Wahnsinn" gestürmt: Hier wurden ebenso zusätzliche Termine eingeschoben wie in der Sommerarena Baden, wo auch die drei Zusatzvorstellungen von Ferdinand Raimunds "Der Alpenkönig und der Menschenfeind" in der Inszenierung von Jerome Savary bereits restlos ausverkauft sind. Auch bei den Festspielen Reichenau bilanziert man zufrieden: Über 41.000 Besucher bei insgesamt 133 Vorstellungen und hundertprozentige Auslastung.

Bis 7. August laufen in Melk "Wilhelm Tell" und "Twist and Shout", bis 8. August "Romeo und Julia" auf der Rosenburg, "La Traviata" in Gars und das Musikfest Gutenstein, bis 14. August "Acis & Galatea" in Reinsberg, "Victor / Victoria" in Stockerau, "The Full Monty" beim Musical Sommer Amstetten, die "3 Musketiere" in Staatz und "Eine Nacht in Venedig" in Langenlois. Bis 15. August stehen noch "Zu ebener Erde und erster Stock" in Maria Enzersdorf, bis 21. August "Peperoni Love" in Mödling, bis 26. August "Ein seltsames Paar" am Filmhof Asparn, bis 29. August "Stürmischer Sturm" in Laxenburg, "Adel verpflichtet" in Weitra sowie "Hoheiten in Nöten" in Weißenkirchen auf dem Spielplan. Ebenfalls bis 29. August sind im Thalhof Reichenau die Schnitzler-Einakter "Die kleine Komödie" und "Sylvesternacht" sowie "Ein Kind" von Thomas Bernhard zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden