Mo, 20. November 2017

Blitz-Geburt

04.08.2010 10:22

Kleine Elena kommt im Rot-Kreuz-Wagen zur Welt

"Alles ist gut gegangen. Ein großer Dank an alle Helfer", liegt Mama Danja Sigl (29) aus Lamprechtshausen in der Salzburger Uni-Klinik und erholt sich von den Strapazen. Baby Elena hatte es nämlich eilig und erblickte noch im Rettungsauto das Licht der Welt. "Wie damals bei meiner besten Freundin", lacht die Mutter.

Die beste Freundin, das ist Alexandra Buchner. Die dreifache Mutter brachte am 12. Juni 2009 ihre jüngste Emily zur Welt – im Rot-Kreuz-Auto, mitten im Kreisverkehr von Lamprechtshausen. Auch für Danja Sigl ist es das dritte Kind, und wie bei ihrer Freundin wollte ihre kleine Elena auch nicht bis zum Spital warten.

Das 52 Zentimeter zarte Baby machte in Hagenau seinen ersten Lebensschrei. "Es ist alles sehr schnell gegangen", erinnert sich der stolze Papa Franz (35). "Ich bin der Rettung mit dem Auto fast nicht nachgekommen. Ich ahnte schon, dass es sich nicht ausgehen wird." In Hagenau sah der jetzt dreifache Familienvater dann den Rot-Kreuz-Wagen und den Notarzt neben der Straße stehen. "Als hinten die Türe aufging war alles schon vorbei", lacht er.

"Eine Blitz-Geburt", wie auch Sanitäter Hans-Peter Brüderl weiß. Für ihn war es die insgesamt neunte Wagengeburt – wenngleich eine ganz Besondere: Wie sich im Rettungsauto aufklärte, ist er der Großcousin der werdenden Mutter. "Wir sind froh, dass alles gut gegangen ist", erholt sich Familie Sigl im Salzburger Uni-Spital. Und die Geschwister Carina (5) und Christian (2) sind ganz stolz auf ihre jüngste Schwester.

von Max Grill und Markus Tschepp, "Salzburger Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden