Sa, 18. November 2017

Ebreichsdorf jubelt

03.08.2010 17:41

Gemeinderat rettet alte Platanen vor Fällung für Straße

Retten hat man nun eine Platanen-Allee in Ebreichsdorf (Bezirk Baden) können - die gesunden und uralten Bäume sollten einer Zufahrtsstraße weichen. Bürgermeister und Gemeinderat beschlossen nach einem Lokalaugenschein aber: "Die grünen Riesen bleiben stehen!"

"Ein Naturjuwel ist in Gefahr", schlugen Anrainer und Öko-Aktivisten Alarm. Der Grund: Direkt neben dem Schlosspark wird eine Wohnhausanlage entstehen. Eine Betroffene: "Wir haben nichts gegen dieses Bauprojekt. Allerdings sollten für die Zufahrtsstraße mehrere wunderschöne und bis zu 200 Jahre alte Platanen gefällt werden." Der Gemeinderat hätte nun die Fällung der Bäume genehmigen müssen, Widerstand war vorprogrammiert. Auch die Umweltgemeinderätin schaltete sich ein.

SP-Bürgermeister kippt Pläne um
Doch knapp vor der Sitzung besichtigten Bürgermeister Wolfgang Kocevar und der zuständige Stadtrat das Areal. Mit dem Ergebnis, dass die Allee erhalten bleibt. SP-Politiker Kocevar: "Ich habe bereits mit dem Bauträger Kontakt aufgenommen. Wir suchen nun nach einer anderen Lösung für die Straße. Fix ist, dass die wirklich prächtigen Bäume nicht angerührt werden." Und der Mandatar weiter: "Ich freue mich, dass mehrere Parteien gemeinsam einen neuen Ansatz für dieses Problem gefunden haben. Das ist eine gute Sache!"

Sorge um Bäume auch in Marchegg
Sorgen machen sich hingegen Umwelt-Freunde in Marchegg: Hier sind ebenfalls Bäume in Gefahr. Gerland Gotz: "Sie könnten im Schlosspark der Hacke zum Opfer fallen. Das wäre ein trauriger Tag." Man hofft nun, dass auch Marchegg "seine" Bäume rettet…

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden