Mi, 13. Dezember 2017

Ideale Rettungskette

03.08.2010 17:31

Mann (54) kollabiert – Nachbarn leisten sofort Erste Hilfe

"Um Gottes Willen, ich glaub', der Mario ist tot!" - Geschockt stürmte eine Wirtin aus Oberdorf an die Schank, nachdem sie ihren Lebensgefährten (54) reglos in der Wohnung im ersten Stock aufgefunden hatte. Ein Gast, ein Nachbar und ein Sanitäter eilten sofort zu Hilfe - und holten den Mann ins Leben zurück...

"Mir geht’s nicht gut. Ich muss mich hinlegen", sagte Mario D. mit gedämpfter Stimme zu seiner Lebensgefährtin, als er nach einem Einkauf am Montagvormittag auf dem Weg in die Wohnung an ihrem Lokal vorbeikam. Die Wirtin brachte ihm noch ein Glas Wasser und ging zurück an die Arbeit. Weil sie sich jedoch Sorgen machte, schaute die Chefin nur wenige Minuten später erneut nach dem Rechten – und fand den 54-Jährigen völlig reglos im Zimmer.

Leben des Mannes hing an seidenem Faden
Kein Puls mehr, die Atmung hatte ausgesetzt: Das Leben des 54-Jährigen hing an einem seidenen Faden. Entsetzt lief die Wirtin nach unten und schlug Alarm. Ein Gast, Bernd Halper (32), eilte sofort zu Hilfe. Gemeinsam mit Nachbar Erich Hofer begann der Angestellte, das Kollapsopfer wiederzubeleben. Kurz darauf war auch Rotkreuz-Profi Hannes Gartner, der in Oberdorf wohnt, zur Stelle.

Das Notarztteam des Helikopters "Christophorus 16" setzte die Reanimation schließlich fort. "Nach Elektro-Schocks mit dem Defibrillator hat der Patient wieder ein Lebenszeichen gezeigt. Auf dem Flug ins Spital stabilisierte sich sein Kreislauf", so Sanitäter Hans-Peter Polzer. Derzeit befindet sich Mario D. im Krankenhaus in Graz im künstlichen Tiefschlaf. Ein Arzt: "Ohne das rasche Eingreifen der Retter hätte der Mann keine Chance mehr gehabt."

von Karl Grammer und Christian Schulter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden