Mo, 11. Dezember 2017

Kurioser "Coup"

03.08.2010 16:57

"Fahrrad-Diebe" in Nickelsdorf lassen Dankbrief zurück

Groß ist die Überraschung für zwei Nickeldsdorfer gewesen, als sie am Montag am hiesigen Bahnhof ihre Fahrräder besteigen wollten – die Drahtesel waren nämlich verschwunden. Stattdessen fand sich am rechtlich wohl so zu bezeichnenden Tatort eine Art "Bekennerschreiben" mit überraschendem Inhalt…

Denn offenbar hatte es sich bei den "Tätern" nicht um dreiste Schurken gehandelt, sondern eher um mehr oder weniger in Not geratene "Bösewichte". Diebstahl bleibt zwar am Ende Diebstahl, aber zumindest waren sie so frei, ihre Handeln - schriftlich dargebracht - zu erklären.

"Liebe Fahrradbesitzer, wir hatten leider einen Notfall und mussten uns die zwei schwarzen Fahrräder ausleihen. Sie stehen nun am Bahnhof in Hegyeshalom. Tut uns leid! Vielen Dank", stand dort geschrieben.

Und tatsächlich: Bei einer Kontrolle durch Polizeibeamte aus Nickelsdorf und ihre ungarischen Kollegen wurden die Fahrräder tatsächlich am Bahnhof in Hegyeshalom gefunden. Inzwischen wurden sie wieder ihren rechtmäßigen Besitzern zurückgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden