Do, 14. Dezember 2017

Dreister Coup

03.08.2010 15:51

Rund 10.000 Euro Schaden durch Einbruch bei VP

Beim Einbruch in der Parteizentrale der ÖVP Burgenland in Eisenstadt in der Nacht auf vergangenen Freitag haben die Täter einen Schaden von rund 10.000 Euro verursacht. Aus zwei kleinen Handkassen wurden etwa 3.000 Euro gestohlen, so VP-Landesgeschäftsführer Christian Sagartz am Dienstag. Mit ein paar Euro Münzgeld aus einem Kaffeeautomaten mussten sich die Unbekannten hingegen bei ihrem Coup wenige Meter weiter in der Bezirkshauptmannschaft Eisenstadt-Umgebung begnügen.

"Die haben nur das Bargeld gesucht", meinte Sagartz. Ansonsten verschwand lediglich eine Digitalkamera aus einem Kasten. Die in den Büros befindlichen Laptops ließen die Eindringlinge zurück, die Täter hätten nichts verwüstet. Allerdings wurden die Kästen in den Büros geöffnet.

Schlösser in Räumlichkeiten werden erneuert
Versperrte Kästen sowie ein Stahlschrank, in dem sich auch die Handkassen befanden, wurden aufgebrochen. Zusätzliche Schutzmaßnahmen außer einer Erneuerung des Schließsystems seien nicht geplant, so Sagartz. Das zahle sich nicht aus, der Einsatz der Mittel sei ungleich höher als die Gefahr, Opfer eines Einbruchs zu werden. Der Schaden sei durch eine Versicherung gedeckt.

Bezirkshauptmannschaft wurde ebenfalls Tatort
Tatort war in derselben Nacht auch die ebenfalls in der Julius-Raab-Straße angesiedelte Bezirkshauptmannschaft Eisenstadt-Umgebung. Dort mussten fünf aufgebrochene Türen repariert werden, so Bezirkshauptfrau-Stellvertreter Gerald Leitner. Ein Schrank wurde zum Teil zerstört, ansonsten gebe es nur "kleinere Schäden". Das einzige Bargeld - höchstens ein paar Euro - fanden die Täter in der zudem erst am Vortag entleerten Kasse eines Kaffeeautomaten.

Auch in den Büro- und Verkaufsräumen einer EDV-Firma, die sich im gleichen Gebäude wie die ÖVP Burgenland befindet, waren die Einbrecher am Werk. Bezüglich der Schadenshöhe liege jedoch noch keine Information vor, hieß es von der Bundespolizeidirektion Eisenstadt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden