Di, 12. Dezember 2017

Fix im Europacup

05.08.2010 11:37

Stevens zum 4:1 Salzburgs: "Darüber redet Europa"

Salzburg kann nach dem souveränen Aufstieg ins Play-off der Champions League aufatmen, denn das internationale Geschäft ist bis zur Winterpause gesichert. Falls der Einzug in die Champions League - der Gegner wird am Freitag ausgelost und heißt FC Basel, RSC Anderlecht, FC Kopenhagen, Sparta Prag oder Hapoel Tel Aviv - nicht gelingt, sind die Salzburger zumindest fix in der Europa League vertreten. Coach Huub Stevens ist hocherfreut und meint zum 4:1-Sieg am Mittwoch über Omonia Nikosia: "Auf dieses 4:1 können wir aufbauen, darüber wird in Europa geredet!"

"Es gibt keinen Wunschgegner. Ich hoffe nur, dass wir nicht zu weit reisen müssen", erklärte Stevens weiter. Der Niederländer meinte damit vor allem Tel Aviv, hatten die Salzburger doch im Vorjahr mit Israel schlechte Erfahrungen gemacht. Nach Valencia und Schachtjor Donezk waren die Bullen im dritten Anlauf auf die Champions League gegen Maccabi Haifa chancenlos gewesen - 1:2 und 0:3.

Vierter Anlauf auf die Champions League
Im vierten Versuch soll es nun endlich klappen. Auftrieb hat vor allem das souveräne 4:1 gegen Omonia Nikosia gegeben, mit dem die Salzburger den Einzug ins Play-off, also die vierte Qualifikationsrunde, fixiert hatten. Nach schwachem Ligastart mit nur einem Punkt aus zwei Spielen wirkte der auch von Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz beklatschte Kantersieg wie ein Befreiungsschlag.

Zustande gekommen ist das Ergebnis aber auf eigenartige Art und Weise, gestand auch der Salzburg-Coach. Omonia hat die Salzburger in der Anfangsphase fast überrollt - allerdings ohne zählbaren Erfolg. "Es ist unglaublich, dass es zur Halbzeit 3:0 gestanden ist. So ein Spiel habe ich als Trainer noch nie erlebt", versicherte Stevens.

Ein nicht unhaltbarer, aber scharfer Distanzschuss von Dusan Svento stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Dabei hätte der Slowake nicht einmal von Beginn an spielen sollen, war nur durch eine Adduktorenverletzung von Andreas Ulmer beim Aufwärmen in die Mannschaft gerutscht - auf der für ihn ungewohnten Position als Linksverteidiger. "Er ist für mich zukünftig eine gute Alternative auf dieser Position", erinnerte Stevens.

Boghossian trift gleich im ersten Match
Anstelle eines zusätzlichen Außenverteidigers könnte also noch ein weiterer Stürmer nach Salzburg kommen. Dabei hat der Uruguayer Joaquin Boghossian bereits in seinem ersten Pflichtspiel von Beginn an für die Bullen getroffen - per Kopf zum zwischenzeitlichen 4:0 (58.). "Er ist noch nicht so weit, er braucht noch Zeit", sagte Stevens über den 1,97 Meter großen Drei-Millionen-Euro-Mann. "Aber er wird uns noch viel mehr Freude bereiten."

Sehr weit fortgeschritten sollen die Verhandlungen mit dem brasilianischen U21-Teamstürmer Alan sein. Für den 21-Jährigen, einen anderen Angreifertypen als Boghossian, sollen die Salzburger 3,5 Millionen Euro geboten haben. "Wir werden die Situation im Blick behalten. Es geht aber nicht nur um den Angriff, sondern auch um den Übergang und die Einbindung der Stürmer", erklärte Sportchef Dietmar Beiersdorfer. "Das kommt nicht nur auf die einzelnen Personen an."

Jetzt wartet Wiener Neustadt
Das Spiel gegen Omonia war ein Fortschritt. "Jetzt müssen wir schauen, dass wir auch in der Meisterschaft in die Spur kommen", betonte Beiersdorfer. Am Samstag wartet auf dem eigenen Rasen der Überraschungs-Tabellenführer Wiener Neustadt. "Man sieht, dass wir jetzt in Schwung kommen", warnte Franz Schiemer, der sich mit einem Doppelpack ausgezeichnet hatte, die Konkurrenz. "Wir haben die Basis für eine erfolgreiche Saison gelegt."

Wunschgegner gibt es auch für die Spieler keinen. "Alle sind in derselben Kategorie, nach Tel Aviv muss ich aber nicht unbedingt", betonte Schiemer. "Mit so einer Leistung können wir jeden Gegner fordern", meinte Flügelspieler Jakob Jantscher. "Ab dem 1:0 haben wir gezeigt, was in uns steckt", ergänzte Rechtsverteidiger Christian Schwegler. "Wir haben das Minimalziel erreicht, jetzt wollen wir die Krönung." Und die heißt Champions League.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden