Di, 21. November 2017

„Asimo“ live in Linz

03.08.2010 14:36

Humanoider Roboter erstmals in Österreich zu sehen

Der humanoide Roboter Asimo, hergestellt vom japanischen Unternehmen Honda, wird beim diesjährigen Ars Electronica Festival in Linz erstmals in Österreich der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Vom 2. bis zum 8. September können Besucher des Medienkunstfestivals eine Demonstration seiner Fähigkeiten im Ars Electronica Center (AEC) miterleben.

Asimo sei der Höhepunkt zweier Dekaden humanoider Roboter-Forschung im Unternehmen Honda, heißt es auf dessen Homepage. Er könne Lichtschalter bedienen, Türen öffnen, über Stiegen gehen, Hindernissen ausweichen und einen Einkaufswagen schieben.

Der menschenähnliche Roboter habe unabhängig agierende Daumen, die es ihm erlauben, auch unförmige Objekte zu tragen, er hört auf seinen Namen und wendet dem Gesprächspartner sein Gesicht zu. Er ist 130 Zentimeter groß und ganze 54 Kilo schwer. Seine Kraft schöpft Asimo aus einer aufladbaren 51.8-V-Lithium-Ionen-Batterie.

Ausblick auf das Leben nach der Krise beim AEC-Festival
2010 steht das Ars Electronica Festival ganz im Zeichen der Krisen von Ökologie, Ökonomie und Politik - kein Abgesang auf "die gute alte Zeit", sondern ein "Auf zu neuen Ufern". Von 2. bis 11. September fragt das größte Medienkunstfestival der Welt nach Auswegen aus der Krise und präsentiert Pioniere aus Kunst und Wissenschaft, die schon jetzt an einer alternativen Zukunft arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden