Di, 12. Dezember 2017

Ständig online

03.08.2010 11:25

Schwede möchte sich in Cyborg verwandeln

Terminator 2 ist sein Lieblingsfilm und ohne Computer fühlt er sich von der Welt abgekoppelt: Der Schwede Martin Magnusson bastelt eifrig daran, sich in einen Cyborg zu verwandeln. Schließlich sei ein Computer ein Fenster zur virtuellen Welt, so Magnusson.

"Aber sobald ich aufstehe und ihn (den Computer, Anm.) verlasse, schließt sich das Fenster und ich bin in den Grenzen der Realität gefangen. Tragbare Computer erlauben es, das Fenster immer offenzuhalten”, erklärte Magnusson gegenüber "Wired". Außerdem wolle er so sein Gedächtnis "erweitern", die Tagesplanung immer im Augenwinkel zu haben, erleichtere das Leben ungemein.

In seinem Blog "Becoming Cyborg", also "Cyborg werden", lässt sich der Forscher und Entwickler Magnusson bei seiner Mission über die Schulter sehen. Am Beginn stand ein großes Display, das wie ein Helm auf dem Kopf getragen wird. Zu sperrig, befand Magnusson und bastelte verschiedene Versionen von auf Sonnenbrillen montierten, sehr viel kleineren Bildschirmen.

Nach Versuchen mit einem daran angeschlossenen iPhone hat sich Magnusson nun an einen echten Computer mit Linux-Betriebssystem gewagt. Er kann wie ein Gürtel um den Träger gelegt oder in ein ausgemustertes CD-Etui eingebaut werden. Ein angeschlossenes iPhone sorgt für die Verbindung zum Internet, die Eingaben erfolgen über eine faltbare Nokia-Tastatur.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden