Mo, 18. Dezember 2017

Constantinis Kader

03.08.2010 10:29

Elf Legionäre, aber kein Rapidler gegen die Schweiz dabei

Didi Constantini lässt mit der Auswahl des ÖFB-Kaders wieder einmal aufhorchen. Vor dem Freundschaftsspiel gegen WM-Teilnehmer Schweiz am 11. August in Klagenfurt hat der Teamchef gleich vier Spieler einberufen, die zuletzt nicht dabei waren. Auch Marc Janko wurde wieder berücksichtigt, obwohl er derzeit an einer Muskelverhärtung laboriert. Außerdem scheinen nicht weniger als elf Legionäre im Kader auf, dafür fehlen sämtliche Rapidler...

"Janko glaubt, dass es sich bis zum Länderspiel ausgeht", sagte Constantini über seinen Goalgetter, der trotz des bevorstehenden Comebacks von Emanuel Pogatetz bei der Generalprobe für die EM-Qualifikation Kapitän bleiben wird. Der im Sommer zu Hannover gewechselte Pogatetz wurde zuletzt von Assistenz-Coach Manfred Zsak in einem Testmatch im Trainingslager in Bad Radkersburg beobachtet. "Da hat er gut gespielt. Außerdem ist er hundertprozentig fit", sagte Zsak.

Linz wieder dabei
Austria-Stürmer Roland Linz, ein weiterer Rückkehrer, verdiente sich seine Einberufung dank seiner in der jungen Saison schon oft bewiesenen Torjäger-Qualitäten. "Er geht nicht unbedingt die langen Wege, aber er steht dort, wo es was zu erben gibt", so die Einschätzung Constantinis über den Steirer.

Hoffer ohne Praxis einberufen
Jimmy Hoffers bisher jüngster ÖFB-Einsatz datiert vom November des Vorjahres, als Österreich in Wien dem Europa- und späteren Weltmeister Spanien 1:5 unterlag. "Er ist ein Spieler, auf den man in der bevorstehenden EM-Qualifikation setzen muss, weil seine Schnelligkeit internationale Qualität hat. Ihn nehme ich auch dazu, wenn er einmal im Klub längere Zeit nicht dabei ist", erklärte Constantini. Hoffer pendelte in der vergangenen Saison beim SSC Napoli zwischen Tribüne und Ersatzbank, hofft nun aber auf mehr Einsätze beim 1. FC Kaiserslautern.

Kein einziger Rapidler im Kader
Ehemalige Vereinskollegen bekommt der Angreifer nicht zu sehen, scheint doch im aktuellen 23-Mann-Aufgebot mit gleich elf Legionären kein einziger Rapid-Spieler auf. "Das kann auch einmal passieren", meinte der Teamchef, der dafür gleich sechs Austrianer nominierte. Auf Abruf stehen unter anderem Christoph Leitgeb ("Ein guter und hochanständiger Fußballer, aber kein Killer") und Paul Scharner ("Weil er noch keinen neuen Verein hat").

Jung-Stars im U21-Team
Christopher Drazan, Yasin Pehlivan, David Alaba und Marko Arnautovic treten ebenfalls am 11. August mit dem U21-Team zum vorentscheidenden EM-Quali-Match gegen Weißrussland in Pasching an, wobei Constantini nach eigenen Angaben die beiden Letzteren wahrscheinlich in den A-Kader geholt hätte. Die Tormannfrage - zur Auswahl stehen Jürgen Macho, Christian Gratzei und Michael Gspurning - ließ Constantini für das Schweiz-Match ebenso wie für die im September in Salzburg gegen Kasachstan beginnende EM-Qualifikation offen.

Definitiv kein Ivanschitz-Comeback
Dafür machte er klar, dass ein Comeback von Andreas Ivanschitz nicht geplant ist. "Er ist ein guter Fußballer, aber ich vertraue auf die Spieler der letzten Saison", sagte der Coach, der die Gelegenheit auf ein Gespräch mit dem Mainz-Legionär in der vergangenen Woche in Flachau hatte verstreichen lassen. "Ich habe mit ihm nicht geredet, weil er auf der Mittellinie mit 20 Autogrammjägern gestanden ist", so die Erklärung von Constantini.

Der ÖFB-Betreuer gab zu, dass die Schweiz angesichts der ersten beiden EM-Quali-Rivalen Kasachstan und Aserbaidschan nicht der ideale Testgegner sei. "Aber es ist wichtig, dass die Mannschaft so oft wie möglich zusammenspielt. Wir wollen vor der Qualifikation ein Erfolgserlebnis", sagte Constantini, der vor den Eidgenossen auch aufgrund deren WM-Auftritte Respekt hat. "Sie haben sich in Südafrika gut verkauft, speziell mit dem Sieg gegen Weltmeister Spanien, und spielen ein flexibles System."

Der 23-köpfige ÖFB-Kader
TOR:
Christian Gratzei (SK Sturm Graz/28 Jahre/3 A-Länderspiele/0 Tore), Michael Gspurning (AO Xanthi/29/3/0), Jürgen Macho (Panionios Athen/32/19/0)

VERTEIDIGUNG:
Ekrem Dag (Besiktas Istanbul/29/1/0), Aleksandar Dragovic (FK Austria Wien/19/9/0), Christian Fuchs (1. FSV Mainz 05/24/31/0), Florian Klein (FK Austria Wien/23/1/0), Manuel Ortlechner (FK Austria Wien/30/6/0), Emanuel Pogatetz (Hannover 96/27/37/2), Sebastian Prödl (SV Werder Bremen/23/23/2)

MITTELFELD:
Julian Baumgartlinger (FK Austria Wien/22/5/0), Daniel Beichler (Hertha BSC Berlin/21/5/0), Andreas Hölzl (SK Sturm Graz/25/9/2), Jakob Jantscher (FC RB Salzburg/21/6/1), Zlatko Junuzovic (FK Austria Wien/22/5/0), Ümit Korkmaz (Eintracht Frankfurt/24/7/0), Franz Schiemer (FC RB Salzburg/24/13/2), Patrick Wolf (SC Wr. Neustadt/29/1/0)

ANGRIFF:
Martin Harnik (VfB Stuttgart/23/16/2), Erwin Hoffer (1. FC Kaiserslautern/23/16/2), Marc Janko (FC Twente Enschede/27/16/7), Roland Linz (FK Austria Wien/29/35/7), Roman Wallner (FC RB Salzburg/28/29/7)

AUF ABRUF:
Christoph Leitgeb (FC RB Salzburg/25/27/0), Roman Kienast (SK Sturm Graz/26/10/1), Paul Scharner (vereinslos/30/30/0), Marcel Schreter (FC Wacker Innsbruck/28/0/0), Andreas Ulmer (FC RB Salzburg/24/2/0)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden