Mo, 18. Dezember 2017

"Schreie gehört"

03.08.2010 10:35

Zwei Biker wurden in der Steiermark zu Lebensrettern

"Das ist komisch, es hat in beiden Hühnerställen gleichzeitig zu brennen begonnen", erzählte der steirische Eierproduzent Harald H. (rechts im Bild) am Montag der "Steirerkrone". Der Besitz des 49-Jährigen in Bad Waltersdorf im Bezirk Hartberg war - wie berichtet - am Sonntagnachmittag in Flammen aufgegangen - sein Leben verdankt der Steirer zwei Motorradfahrern.

Einer davon ist der 23-jährige Kraftfahrer René Klein (kleines Bild), Mitglied bei der Hirnsdorfer Feuerwehr: "Ich bin mit der Maschine meines Vaters spazieren gefahren, da hab ich den Rauchpilz gesehen." Gemeinsam mit einem anderen Motorradfahrer, den er zufällig an einer Kreuzung getroffen hatte, rettete er Harald H. aus dem brennenden Stall. "Wir haben ihn schreien gehört und dann ein Fenstergitter weggerissen" - der Eierproduzent kam unverletzt davon.

War es Brandstiftung?
"Weil sich die Temperatur erhöht hat, ist die Alarmanlage losgegangen. Innerhalb von zwei Minuten sind beide Ställe gleichzeitig voll in Flammen gestanden", so Harald H., der eine Brandstiftung für möglich hält: "Bei mir ist schon vor 14 Jahren ein Feuer gelegt worden, der Täter wurde nie gefasst."

Ob es tatsächlich Brandstiftung war, steht noch nicht fest. Die Experten des Landeskriminalamts konnten in den einsturzgefährdeten Brandruinen noch nicht ermitteln. 108.000 Hühner kamen in den Flammen um. "So viele hätte er gar nicht halten dürfen", wird H. vorgeworfen, da das Bauverfahren für die Gebäude noch nicht abgeschlossen war. Aber jetzt wird er ohnehin neue Ställe bauen müssen - und da gibt es ein neues Verfahren.

von Peter Riedler ("Steirerkrone") und steirerkrone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden