Mi, 17. Jänner 2018

Lob für Neo-Berliner

03.08.2010 10:42

Ex-Sturm-Jungstar Daniel Beichler "ein großartiges Talent"

Zwei Wochen nach seinem Wechsel zu Hertha BSC hat Daniel Beichler am Montag wieder in der Heimat die Fußballschuhe geschnürt - beim Trainingslager des deutschen Zweitligisten im oberösterreichischen Feldkirchen. "Daniel kommt mit seiner Art gut an, ein großartiges Talent", lobte Trainer Markus Babbel.

Der 21-jährige Jungstar hat gute Chancen auf einen Startplatz am rechten Flügel. "Ich habe aber noch Luft nach oben, bin nicht ganz zufrieden mit mir", verriet Beichler. Beim 3:1-Testsieg am Montag über Ried durfte Beichler bei teils heftigem Regen in der zweiten Halbzeit sein Können zeigen.

Freude über guten Start der Ex-Kollegen
Über den guten Saisonstart von Sturm freut er sich, sagt aber: "Man darf nicht vergessen, dass es bisher gegen kein Top-Team ging." Beichler selbst hat seine erste echte Bewährungsprobe am 14. August im DFB-Pokal gegen Pfullendorf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden