Sa, 18. November 2017

Noch mehr „Ja-Sager“

02.08.2010 14:22

Auch James Van Der Beek hat geheiratet

Neben Chelsea Clinton und Alicia Keys hat auch Schauspieler James Van Der Beek am Wochenende "Ja, ich will" gesagt. Er hat am Sonntag seine schwangere Verlobte Kimberly Brook geheiratet.

Wo die Trauung stattfand und wer unter den Gästen war, ist bis jetzt nicht bekannt. James verkündete am Sonntag via Twitter: "Die Frau, die ich liebe, gab mir die Ehre, heute meine Frau zu werden." Der 33-Jährige lernte seine Kimberly, die bereits ein Kind von ihm erwartet, im Juli 2009 während eines Urlaubs in Israel kennen.

Für Van Der Beek ist es bereits der zweite Gang zum Traualtar. 2003 heiratete er in Malibu Schauspielerin Heather McComb. Im November 2009 reichte Van Der Beek die Scheidung ein, nachdem er sich bereits im Juni von Heather getrennt hatte. Wegen "unüberbrückbarere Differenzen" wurde die Ehe vor einem Gericht in Los Angeles geschieden. Das Scheidungsurteil erhielt Van Der Beek vor einer Woche.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden